Neurobiologie und Tierphysiologie

Forschungsgebiete

  • Neurochemische und molekulare Mechanismen der Emotionalität (Angst, Furcht, Depression) und des Sozialverhaltens (Aggression, Soziale Erkennung, soziale Phobien, Konditionierung sozialer Furcht, mütterliche Fürsorge) bei Nagern
  • Etablierung relevanter Tiermodelle, um die Beteiligung von Neuropeptiden (Oxytocin, Vasopressin, CRH) bei der Regulation komplexer Verhaltensweisen und der Stressantwort (intrazerebral, Mikrodialyse, Retrodialyse, Adenovirale Vektoren) zu untersuchen
  • Konsequenzen von chronischem psychosozialem Stress entweder in der frühen Jugend oder im Erwachsenenalter auf immunologische, neuroendokrine und neuronale Parameter, die als Krankheitsursache von Kolitis und Kanzerogenese wichtig sind

Forschungsprojekte

  • Beteiligung von Oxytocin im Gehirn an Sozialverhalten wie sozialer Präferenz, sozialer Phobie und sozialer Angst-Konditionierung und –Tilgung sowie soziale Erkennung
  • Beteiligung von Vasopressin an mütterlicher Fürsorge und Agression
  • molekulare und neuronale Effekte von Oxytocin, Vasopressin und Prolactin
  • immunologische und neuronale Konsequenzen sowie Konsequenzen auf das Verhalten von chronischem psychosozialem Stress im chronischen „subordinate colony housing (CSC)“ Maus- und Rattenmodell
  • chronische und akute stressinduzierte Veränderungen der HPA-Achse: Fokus auf Nebennieren
  • Adaptation der emotionalen und neuroendokrinen Stressantwort peripartal und Konsequenzen von chronischem Stress in der Schwangerschaft auf diese Adaptation
  • Neurobiologie der Aggression: Speziell gezüchtete Ratten mit hoher/niedriger Furcht als Modell für hohe und abnormale Aggression; Effekte von Stress im frühen Leben auf Gehirn-Neuropeptid-Systeme und juveniles adolescentes und adultes emotionales und stress-vermitteltes Ansprechen

Kooperationen

NIMH, Bethesda , USA; Emory University, Atlanta, Georgia, USA; Karolinska Institute, Stockholm, Sweden; Aarhus University, Denmark; University Medical School, Edinburgh University, UK; EPFL Lauzanne, Switzerland; Dept. of Neuropharmacology, University of Milan, Italy; MPI of Psychiatry, Munich, Germany; Pharma Industries for substance testing; Management of the International Elite-Masters'-Programme "Experimental and Clinical Neurosciences" (www-elite-neurosciences.uni-regensburg.de)

Zurück