Start einer neuen Dimension von Vernetzung (06/2016)

(Nr. 166) Im BioPark Regensburg ist ein neuer, schneller WLAN Glasfaser Hotspot der R-KOM in Betrieb gegangen. Damit können alle Mitarbeiter, Besucher und Teilnehmer von Veranstaltungen im Hörsaal und Konferenzbereich täglich 2 Stunden lang kostenlos ins Internet.

Das barrierefreie Internet für jedermann steckt hierzulande noch in den Kinderschuhen. Das liegt einerseits an der Gesetzgebung, anderseits am mangelnden Ausbau des Glasfasernetzes. Und das, obwohl die Kommunikation so wichtig für die Innovation, insbesondere in einem Technologie- und Gründerzentrum wie dem BioPark ist. Der regionale Kommunikationsdienstleister R-KOM hat daher eine zukunftsweisende Vision entwickelt, die sich bereits in der Umsetzung befindet: die Glasfaser Ostbayern Hotspots.

Die drei BioPark Gebäude sind bereits seit 2006 an das Glasfasernetz der R-KOM angeschlossen und wurden regelmäßig an den neuesten Stand der Technik angepasst. Ab sofort kann in den Eingangsbereichen von BioPark I, II und III, sowie im Hörsaal im BioPark I bzw. Konferenzbereich im BioPark III der Hotspot genutzt werden. Pro Tag und Gerät stehen zwei Stunden kostenloses Internet zur Verfügung. Eine Datenerhebung findet nicht statt. Ferner können kostenpflichtige Premium Surfpässe von 24 Stunden bis 7 Tage erworben werben. Für Mieter des BioParks ist bei Raumbuchung des Hörsaales bzw. der Konferenzräume selbstverständlich weiterhin eine kostenfreie Nutzung des Internets für die Dauer der Veranstaltung möglich.      

Weitere Informationen unter:
 

Zurück