Iris Biotech auf Expansionskurs (10/2014)

(Nr. 150) Das Unternehmen der BioRegio Regensburg hat eine Produktionsstätte im badischen Industriepark in Willstätt in Betrieb genommen und einen 1.300 Seiten starken neuen Gesamtkatalog mit über 1.000 neuen Produkten veröffentlicht.

Seit der Gründung im Jahre 2001 hat sich die Iris Biotech GmbH international als führende Quelle für qualitativ hochwertige Startchemikalien für die Peptidsynthese,  Reagenzien für die Herstellung und Entwicklung von Medikamenten, als auch für die Industrie und Hochschulen im Bereich der Lebenswissenschaften und Diagnostik etabliert. Neben Labormengen für Forschung und Entwicklung kann eine Vielzahl der angebotenen Produkte auch in kommerziellen Mengen für die Pharma- & Biotech-Industrie angeboten werden. Um über 50 % ist der neue Katalog bezüglich seinem Vorgänger an Seiten und Gewicht gewachsen. So verdeutlicht er, wie Iris Biotech durch permanente Zusammenarbeit mit Universitäten, Instituten und Pharmaunternehmen die Hand am Puls der Zeit und Forschung hat, um den Kunden die innovativsten Lösungen für ihre Problemstellungen anbieten zu können.

Dieses umfangreiche Portfolio wird nun durch Auftragssynthesen erweitert. Hierzu hat das Unternehmen auf dem ehemaligen, 12  Hektar großen BASF Gelände und heutigen Industriepark im badischen Willstätt, ein Syntheselabor eröffnet. Das neue Unternehmen Iris Biotech Laboratories GmbH wird vom bayerischen Marktredwitz aus koordiniert. Die Produktionsanlage dient der Herstellung von chiralen Molekülen, wie z.B. Aminosäurederivaten und erlaubt ein Up-scaling für Großmengen in einem 5.000 Liter Reaktor. Das Unternehmen erweitert dadurch sein bisher sehr breites Know-how in chemischer Auftragssynthese und Auftragsforschung mit Prozessentwicklung zur Herstellung jeglicher organisch-chemischer Substanzen.

Weitere Informationen unter:

Zurück