Gelungene Veranstaltung zu 15 Jahre BioPark Regensburg (07/2014)

(Nr. 148) Mit einem Festakt unter Mitwirkung der Bayerischen Staatsministerin Emilia Müller und 150 geladenen Gästen, feierte der BioPark in Regensburg seine 15-jährige Erfolgsgeschichte. Am darauf folgenden Tag der offenen Tür konnten 2.250 Besucher einen Blick in die Labore werfen und sich über die spannenden Themen zur Biotechnologie, Medizintechnik, Diagnostik und Analytik informieren.

Bereits im Vorfeld hatte das BioPark-Team um Geschäftsführer Dr. Thomas Diefenthal beeindruckende Zahlen zur Entwicklung des BioParks und der BioRegio Regensburg recherchiert, zusammengetragen und veröffentlicht (siehe vorherige Sonderpressemitteilung „15 Jahre BioPark Regensburg – Eine kleine Erfolgsgeschichte – Juli 2014). Mit einem Festakt wurde diese Leistung  nun vor 150 geladenen Gästen aus Politik, Hochschule und Wirtschaft eingehend gewürdigt. In seinem Grußwort erinnerte sich Oberbürgermeister Joachim Wolbergs, von Anfang an Mitglied des Aufsichtsrates der BioPark Regensburg GmbH, an die ersten Jahre der Gesellschaft. Trotzdem man nicht zu den Gewinnern des damaligen BioRegio Wettbewerbes gehörte, gelang es damals die richtigen Personen aus Stadt, Universität und Politik zusammenbringen und mit BioPark I 2001 den Nukleus für die erfolgreiche Entwicklung zu legen. Auch in der ersten Wachstumsphase der Gesellschaft gelang es, parteiübergreifend in Zeiten schwieriger Haushaltslagen BioPark II 2006 in Betrieb zu nehmen.

Anschließend zeigten sich die Gäste vom neuen Imagefilm des BioParks begeistert, der noch einmal eindrucksvoll einen Querschnitt durch die erfolgreichen Mieter im Haus präsentierte. In seinem Grußwort betonte der Vizepräsident der Universität Regensburg, Prof. Bernhard Weber, dass die vielen erfolgreichen Gründungen der Universität, wie z.B. Geneart oder die außeruniversitären Fraunhofer-Aktivitäten ohne den BioPark nicht möglich gewesen wären. Prof. Horst Domdey, Clustersprecher der Biotechnologie in Bayern, lobte die Nachhaltigkeit des BioParks, der sich nach der Anschubfinanzierung durch Fördermittel allein durch seine Mieteinnahmen mittlerweile selbst trägt. Als Gründungsmitglied der Biotechnologie-Industrie-Organisation BIO Deutschland e.V. lobte er das nationale Engagement von Dr. Diefenthal im Sprechergremium des Arbeitskreises der deutschen BioRegionen. Der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Innovations-, Technologie- und Gründerzentren, Dr. Bertram Dressel, sieht die Doppelspitze mit Dieter Daminger als Vertreter der Stadt im Nebenamt und Dr. Thomas Diefenthal mit seiner Erfahrung u.a. in der Gründung eines eigenen Biotech-Unternehmens, als eine ideale Kombination in der Geschäftsführung an. Er dankte Dr. Diefenthal zudem für sein Engagement als Sprecher der deutschen BioParks und im Vorstand des Bundesverbandes.  

Die Festansprache der Bayerischen Staatsregierung hielt Staatsministerin Emilia Müller, die ebenfalls den BioPark Regensburg als Politikerin in verschiedenen Funktionen von Anfang an begleiten konnte. Sie zeigte sich hoch erfreut darüber, dass aus dem zarten Pflänzchen Biotechnologie heute eine richtiger Wirtschaftszweig in der Stadt und Region entstanden ist. Anschließend würdigte die Ministerin gemeinsam mit Dr. Diefenthal noch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des neunköpfigen BioPark-Teams. Abschließend erhielten alle Teilnehmer die druckfrische Broschüre „15-Jahre BioPark Regensburg“ mit vielen Bildern, Statements, Daten und Fakten zum Jubiläum. Am darauf folgenden Tag der offenen Tür besuchten ca. 2.250 Gäste, darunter viele Familien, den BioPark. Mit einem vielfältigen Programm konnten sich Groß und Klein rund um die Biotechnologie informieren. Neben spannenden Laborführungen und Informationsständen, lockten selbstgemachtes Eis, Gesundheitscheck, Kinos und die rollende Erlebnisstätte, des BIO Technikum-Trucks. Höhepunkte waren eine Schnitzeljagd durch alle drei Gebäude und eine Verlosung selbst erstellter Bilder der Kids der BioPark-KITA bamBIOni.   

Bild 1: Feierten 15 Jahre BioPark Regensburg (v.l.n.r.) : Dr. Bertram Dressel (Präsident ADT-Bundesverband), Jürgen Huber (Bürgermeister Stadt Regensburg), Joachim Wolbergs (Oberbürgermeister Stadt Regensburg), Emilia Müller (Bayerische Staatsministerin), Dr. Thomas Diefenthal (CEO, hauptamtlicher Geschäftsführer BioPark), Dieter Daminger (CFO, nebenamtlicher Geschäftsführer BioPark), Getrud Maltz-Schwarzfischer (Bürgermeisterin Stadt Regensburg), Prof. Horst Domdey (Clustersprecher Biotechnologie Bayern), Prof. Bernhard Weber (Vizepräsident Universität Regensburg)

Bilder 2-4: „Tag der offenen Tür“ für Groß und Klein im BioPark Regensburg

Bild Ehrengäste
Bild Kind im Laborkittel
Bild Darbietung einer "Molecular Ice Cream"
Bild AMGEN Labor

Zurück