Firma Geneart im BioPark erhält Bayerischen Gründerpreis (05/2003)

Die im BioPark Regensburg ansässige Firma Geneart hat den Bayerischen Gründerpreis als "Aufsteiger" des Jahres erhalten. Das Regensburger Start-up Unternehmen ist bereits im zweiten Geschäftsjahr im Kernbereich Gensynthese profitabel.

Der Bayerische Gründerpreis wird im Rahmen des seit 1997 stattfindenden Start-up Wettbewerbs unter Existenzgründern mit markttauglichen Ideen und fundierten Geschäftsplänen bundesweit ermittelt. Partner dieser Initiative sind das Magazin stern, die Sparkassen, McKinsey & Company sowie das ZDF. Kerngeschäft des 1999 gegründeten und nun ausgezeichneten Unternehmens Geneart ist die Herstellung von künstlichen Genen auf Basis einer selbst entwickelten Technologieplattform. Diese wird in der Entwicklung von Impfstoffen, in der Molekularbiologie und in der kombinatorischen Biologie eingesetzt. Geneart hat seit dem Markteintritt im Jahr 2000 rasch eine international führende Position im Markt für Gensynthese erreicht und ist in seinem Kernbereich bereits profitabel. Zu den internationalen Kunden (49% aus Nordamerika, 44% aus Europa, die restlichen 7% aus Asien und Südafrika) zählen zu gleichen Teilen öffentliche Institutionen und Universitäten sowie Unternehmen aus den Bereichen Biotechnologie und Pharma. Mit dem Vorjahressieger Neuroprofile GmbH ist Geneart nun die zweite prämierte Biotech-Firma aus Regensburg.


Weitere Informationen unter:

Zurück