Assay.Works verdoppelt seine Molekülbibliothek (05/2017)

(Nr. 186) Assay.Works erweitert seine Wirkstoffbibliothek durch eine Kooperation mit der schottischen Firma BioAscent Discovery Ltd. (BioAscent) auf 150.000 niedermolekulare Verbindungen.

Assay.Works ist ein Forschungsdienstleister („Contract Research Organization“, kurz CRO) und bietet seine Expertise in der Testentwicklung und Optimierung für die Wirkstoffsuche zur Medikamentenentwicklung an. Assay.Works nutzt dabei seine hoch technisierte Infrastruktur in der quantitativen Biologie und der Hochdurchsatzanalyse (engl. High-Throughput Screening, kurz HTS). Die Verfahren sind soweit automatisiert, dass Millionen verschiedener Proben getestet werden können. Entscheidend für den Erfolg in der Wirkstoffforschung ist der Auf- und Ausbau der eigenen Wirkstoffbibliothek. Diese konnte nun durch eine Kooperation mit dem Unternehmen BioAscent Discovery Ltd. (BioAscent) von 74.000 auf 150.000 niedermolekulare Verbindungen (small molecules) erweitert werden. Durch die größere Anzahl an hochwertigen Molekülen steigt die Wahrscheinlichkeit geeignete Wirkstoffkandidaten zu finden und so die Medikamentenentwicklung voran zu treiben. BioAscent verfügt über langjährige Erfahrung im Umgang mit Substanzbibliotheken auf dem Qualitätsniveau der pharmazeutischen Industrie.
 
Weitere Informationen unter:
 

Zurück