Projekt Gesundheitswirtschaft Regensburg

Mit der Präsentation der Ergebnisse der Standortanalyse zur Gesundheitswirtschaft in der Region Regensburg startete der BioPark 2015 seinen nächsten Entwicklungsschritt. Begonnen hatte alles mit der Kernkompetenz Biotechnologie, gefolgt von den „Life Sciences“ um Medizintechnik, Pharma, Diagnostik und Analytik. Hierauf schloss sich die Einbeziehung von Firmen anderer Branchen wie der Metall-, Textil-, Kunststoff- und Glasindustrie in der Region an, welche interdisziplinär mit den Lebenswissenschaften interagieren. In der weiteren Konsequenz vernetzt sich der BioPark seit 2012 zunehmend mit Firmen aus der Gesundheitsbranche und hat hier bereits erste Gründer und Firmen im BioPark angesiedelt.

Die Standortanalyse, welche vom Beratungsunternehmen Capgemini Consulting durchgeführt wurde, fand mit Vertretern von Kliniken und Krankenhäusern, der niedergelassenen Ärzte, von Hochschulen, Krankenkassen, Reha- und Pflegeeinrichtungen, von Politik und Verwaltung sowie von anderen Gesundheitsregionen und Clustern statt. Sie zeigte die Chancen und Potenziale für Stadt und Region in diesem Wachstumsbereich auf. Eine der Handlungsempfehlungen in der Standortanalyse war die Erstellung eines „Masterplan Gesundheitswirtschaft“ für Regensburg und die Region. Um hierfür die inhaltlichen Eckpfeiler in den verschiedenen Themenbereichen zu setzen, wurde seit 2016 mit Hilfe des Beratungsunternehmens Detecon eine Workshop-Serie mit den Experten aufgesetzt. Hierzu zählten Themen um die Zelltherapie und Onkologie, Digitalisierung, E-Health, Telemedizin und Medizintechnik, die Alternde Gesellschaft, Fachkräfte & Ausbildung, Standortmarketing und Wirtschaftsförderung, sowie Innovation & Gründung im Bereich der Gesundheitswirtschaft.

Anfang 2017 ging die neue Marke „Healthcare Regensburg“ an den Start, um dem Wunsch aller Akteure nach einer gemeinsamen Sichtbarkeit des Gesundheitsstandortes erstmals gerecht werden zu können. Bis Ende des Jahres wird nun der Masterplan erstellt, aus dem auch erste Handlungsempfehlungen und Projektvorschläge zur Weiterentwicklung der Gesundheitswirtschaft am Standort Regensburg und in der Region hervorgehen sollen. Das Projekt wird vom Freistaat Bayern für drei Jahre gefördert.