Forschungsnetzwerke

BayGene - Bayerisches Genomforschungsnetzwerk

Das Bayerische Genomforschungsnetzwerk wurde im Jahr 2004 von der Bayerischen Staatsregierung ins Leben gerufen um die Bayerische Genomforschung zu stärken.  Die Laufzeit beträgt hierbei 7 Jahre. Die Projekte des Bayerischen Genomforschungsnetzwerks umfasst zum einen die Gentechnik im engsten Sinne, wie Methoden und Verfahren zur Erforschung, Isolierung, Veränderung und Übertragung von Erbmaterial. Zum anderen steht die Aufklärung biologischer Systeme und die Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse in die praktische Anwendung im Mittelpunkt. Neben der FAU Erlangen und der LMU München partizipiert auch die Universität Regensburg mit einigen Projekten in diesem Netzwerk.

BioSysNet - Bayerische Forschungsnetzwerk für Molekulare Biosysteme

Ziel des Bayerischen Forschungsnetzwerks für Molekulare Biosysteme ist es, die in Bayern bestehenden Kompetenzen in der Biosystemforschung zu bündeln. Dadurch wird die internationale Sichtbarkeit Bayerns auf diesem innovativen Forschungsfeld gestärkt. Das Netzwerk baut auf der Expertise des seit 2004 bestehenden Bayerischen Genomforschungs-Netzwerks (BayGene) sowie das 2008 gegründete Bayerischen Immuntherapie-Netzwerks (BayImmuNet) auf.

LETEK - Netzwerk Lebensmittelsicherheit und Entkeimung

Das Netzwerk Lebensmittelsicherheit und Entkeimung (LETEK) ist ein bundesweit agierendes Unternetzwerk. Ziel des Netzwerkes ist es, auf die individuellen Bedarfe der Lebensmittelindustrie sowie der Medizintechnik und Humanmedizin zugeschnittene neuartige Desinfektionsverfahren zu entwickeln und zu vermarkten, um der zunehmenden Gefährdung der menschlichen Gesundheit, sowohl durch die Verbreitung gesundheitsschädlicher Erreger über die Nahrungsmittelkette (z.B. EHEC) als auch durch Infektionen im humanmedizinischen Bereich und der Nutztierhaltung mit multiresistenten Keimen wie dem MRSA, nachhaltig entgegenzuwirken.

OTPD - Optische Technologie in ther Photodynamik

Seit 2006 hat die Strategische Partnerschaft Sensorik e.V. (SPS) in Bayern offiziell das Clustermanagement für das Kompetenzfeld Sensorik inne. Konkret heißt das: Für diesen Bereich bündeln wir im Auftrag des Freistaats Bayern die Interessen von Unternehmen, Hochschulen und anderen Forschungseinrichtungen. Mit etwa 70 Mitgliedsfirmen und -instituten aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie 150 Partnern sind wir als starkes und anerkanntes Netzwerk der Sensorik-Branche etabliert.

RCN - Regensburger Center of Neuroscience

Ziel des Bayerischen Forschungsnetzwerks für Molekulare Biosysteme ist es, die in Bayern bestehenden Kompetenzen in der Biosystemforschung zu bündeln. Dadurch wird die internationale Sichtbarkeit Bayerns auf diesem innovativen Forschungsfeld gestärkt. Das Netzwerk baut auf der Expertise des seit 2004 bestehenden Bayerischen Genomforschungs-Netzwerks (BayGene) sowie das 2008 gegründete Bayerischen Immuntherapie-Netzwerks (BayImmuNet) auf.