Institute of functional genomics

Forschungsgebiete

Systembiologie von malignen und nicht-malignen Erkrankungen; Entwicklung von analytischen Werkzeugen für die high-throughput systematische Charakterisierung von Gehomen, Transkriptomen, Proteomen und Metabolomen von Zellen, Geweben und Biofluiden; Strukturelle, funktionale und vergleichende Genomik

Forschungsprojekte

  • Tumormetabolismus und Umgehung der Immunantwort
  • Graft-versus-host Erkrankung in der Stammzelltransplantation – Identifizierung von prädiktiven/prognositschen Biomarkern und „Deep Sequencing“ von 16S rDNA aus Stuhlproben
  • Neue Strategien für die Behandlung von akuter kindlicher lymphoblastischer Leukämie
  • Die Rolle des mutierten Fanconi-assoziierten Proteins (FAP) in heriditärer renaler Tubulopathie
  • Proteomics und Metabolomics der nicht-alkoholischen Steatohepatitis
  • NMR und GC(xGC)-TOFMS basiertes Metaboliten Fingerprinting
  • Metabolit-Fingerprinting in Milchkühen: Bioinformatik von „high-content“ Daten
  • Autosomal dominante Polyzystische Nierenerkrankung (ADPKD)
  • Urin- und Serum-Metabolite und Protein-Fingerprinting in chronischen Nierenerkrankungen
  • „Hyphenated Mass Spectrometry“ von Aminosäure-Enantiomeren

Kooperationen

  • Bruker BioSpin GmbH, Rheinstetten
  • LECO Instrumente GmbH, Mönchengladbach
  • Georgia Chenevix-Trench, The Queensland Institute of Medical Research, Brisbane, Australia
  • Christian Singer, Medical University, Vienna, Austria
  • Reinhard Kofler, Medical University Innsbruck, Austria
  • Kai-Uwe Eckardt, Department of Internal Medicine IV, University Clinic Erlangen
  • Ruedi Fries and Heinrich Meyer, Technical University Munich, Freising

Zurück