Eröffnung BioPark II 2006

Mit einem Festakt wurde am 23. Juni 2006 der 2. Bauabschnitt der BioPark Regensburg GmbH mit Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber und 250 geladenen Gästen eingeweiht. Am folgenden Tag der offenen Tür besichtigten 2.500 Besucher beide Gebäude und konnten sich in Vorträgen, Filmpräsentationen und Labor-Führungen ein Bild von den hoch innovativen Biotechnologie-Firmen machen.

Bild Ehrengäste
Eröffnungsfeier am 23. Juni 2006 mit (v.l.n.r.) Hans Schaidinger (Oberbürgermeister von Regensburg), Dr. Edmund Stoiber (Bayerischer Ministerpräsident), Prof. Alf Zimmer (Rektor der Universität), Hans Spitzner, Dieter Daminger, Dr. Thomas Diefenthal

Mit der BioRegio-Initiative des früheren Forschungsministers Jürgen Rüttgers schlug auch die Geburtsstunde der BioRegio Regensburg. Eine Lenkungsgruppe von Politik, Universitäten, Wirtschaft, Stadt und Freistaat startete 1996 mit 6 Biotechnologie-Firmen. Mit Hilfe des Bundes und der High-Tech Offensive des Freistaates Bayern wurde 1998 die BioPark Regensburg GmbH gegründet und 1999 das ehemalige Haus der Regensburger Universitätsstiftung (Dr. Vielberth) auf dem Uni Campus gekauft. Nach dem Umbau zu einem Biotechnologiezentrum konnte BioPark I (Kosten 13,5 Mio. €) mit 6.000 qm am 25. Mai 2001 eröffnet werden.

Bild Rohbau Biopark II
Der Bau des zweiten Bauabschnitts geht nach dem Spatenstich im April 2004 zügig voran. Im November 2004 findet das Richtfest statt (Baustatus siehe links)

Bereits im folgenden Jahr 2002 waren alle Flächen belegt, so dass Anfang 2004 der Spatenstich für den zweiten Bauabschnitt mit weiteren 6.000 m2 erfolgte. Der Neubau in Höhe von 11,5 Mio. € wurde vom Freistaat Bayern (4,5 Mio. €), der Stadt Regensburg (3 Mio. €) und der BioPark Regensburg GmbH (4 Mio. €) finanziert. Am 23. Juni 2006 wurde BioPark II offiziell mit einem Festakt mit 250 geladenen Gästen eingeweiht und das 10jährige Jubiläum BioRegio Regensburg gefeiert.

Bild Eröffnungsbanddurchtrennung
Dr. Thomas Diefenthal, Hans Schaidinger (Oberbürgermeister von Regensburg), Dr. Edmund Stoiber (Bayerischer Ministerpräsident), Dieter Daminger, Hans Spitzner (Staatssekretär des Bayerisches Wirtschaftsministeriums)

Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber beglückwünschte den BioPark Regensburg zur großartigen Entwicklung der Biotechnologie in Regensburg. "Die aktuelle Entscheidung der Fraunhofer-Gesellschaft, in der Donaustadt eine Forschungsgruppe zu installieren, untermauert die Attraktivität von Regensburg als innovativer Technologiestandort", so Stoiber. Laut Oberbürgermeister Hans Schaidinger erhält der BioPark durch die Eröffnung des 2. Gebäudes die besten Voraussetzungen für den weiteren erfolgreichen Ausbau. Rückblickend auf die letzten 10 Jahre hat die BioRegio Regensburg mit 22 Firmengründungen bei gerade 4 Insolvenzen, 100 Mio. € an akquirierten Drittmitteln im Bereich Life Sciences und aktuell 6 Teams im laufenden Businessplan Wettbewerb Nordbayern sich unter die "Top Ten" in Deutschland positioniert.

Bild Rundgang der Ehrengäste
Die Ehrengäste machen einen Rundgang durch das frisch fertiggestellte zweite Gebäude und informieren sich über neue Entwicklungen in Gesprächen mit verschiedenen Mietern.

Der Parlamentarische Staatsekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Thomas Rachel bescheinigte dem Land Bayern den 1. Platz in der Zahl der Biotech-Firmen pro Bundesland. Die BioRegio Regensburg ist mit über 40 Firmen und 1.300 Mitarbeitern mittlerweile die zweitgrößte Biotechnologieregion nach München in Bayern geworden. Zahlreiche junge Firmen im BioPark und die Universität hätten sich mit vielen Forschungsprojekten im bundesweiten Wettbewerb an BMBF-Fördermaßnahmen erfolgreich beworben. Dem Rektor der Universität Regensburg Prof. Dr. Alf Zimmer zufolge, bietet der BioPark der Universität die Chance, Grundlagenforschung mit anwendungs- bzw. umsetzungsorientierter Forschung zu verbinden.

Bild Rundgang der Ehrengäste
Mit einem Festakt in den neuen Räumlichkeiten wird BioPark II offiziell eröffnet. 250 geladene Gäste lauschen den Festtagsreden. Festliche Bewirtung und Musik bilden einen Rahmen für persönliche Gespräche nach dem offiziellen Teil

Der Geschäftsführer Dr. Thomas Diefenthal machte die erfreuliche Mitteilung, dass bereits jetzt alle Laborräumlichkeiten in beiden Gebäuden vergeben sind und bis 2007 bezogen werden. Er mahnte bereits Handlungsbedarf für weitere Flächen ab 2008 an.

Bild Team Biopark Regensburg
Team (v.l.n.r.): Herbert Beutl, Thomas Benen, Bärbel Messer, Dieter Daminger, Dr. Thomas Diefenthal, Gabriele Mirbeth, Ulrika Eriksson, Reinhold Albert, Martin Krömer, Johann Meier

Am folgenden Tag der offenen Tür besichtigten schätzungsweise 2.500 Besucher beide Gebäude. In Firmenvorträgen, einem Film über den BioPark und bei Führungen durch die Labore konnten sich die Besucher eingehend über die Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte der hoch innovativen Firmen wie Amgen Research GmbH, Antisense Pharma GmbH, Geneart AG, Profos AG und Wilden AG informieren.

Bild AMGEN Infostand
In Firmenvorträgen, Führungen durch die Labore und wie hier auf einem Rundgang auf eigene Faust konnten sich die Besucher am Tag der offenen Tür ein Bild über die Forschung und Entwicklung im BioPark machen.

Bei einer Ausstellung zum Thema Kunst und Biotechnologie prämierte die Sparkasse Regensburg aus Arbeiten von 9 regionalen Künstlern den innovativsten Ansatz. Die Künstlerin Susanne Gatzka gewann den Wettbewerb mit dem Thema "Labor Mensch oder Der 'reine' Mensch".

Bild Übergabe der Siegerprämie
Dr. Rudolf Gingeler (Vorstand der Sparkasse Regensburg, 5.v.l.) überreicht Künstlerin Susanne Gatzka die Siegesprämie. Organisatoren sind der Regensburger Künstler Jürgen Huber (3.v.l.) und der Geschäftsführer des BioPark Dr. Thomas Diefenthal (2.v.l.)

Anschließend verfolgten 120 begeisterte Mieter das Fussball-Weltmeisterschaftsspiel Deutschland – Schweden live auf der Leinwand im Hörsaal, bevor mit einer BioPark-Party für alle Mieter die Feierlichkeiten beendet wurden.

Bild Musikband
Die BioPark-Party für alle Mieter bildete einen fröhlichen Abschluss der Festivitäten.

Das Team BioPark/Real I.S. und Gewerbeplan konnte damit zum zweiten Mal erfolgreich ein Projekt zum Abschluss bringen.

Bild Team Biopark Regensburg
Das Team BioPark/Real I.S. und Gewerbeplan (von links nach rechts): Robert Seiler (Gewerbeplan, GÜ Prokurist), Rolf Schröder (Real I.S., Projektsteuerung Controlling), Robert Schuderer (Gewerbeplan, GÜ Architekt), Dr. Thomas Diefenthal (BioPark, Geschäfts